Montage

Wie geht die Installation?

Zur Installation der Lagerbühnen von Tecrostar sind 2 erwachsene Personen nötig (sie brauchen keine Profi-Handwerker zu sein). Es wird empfohlen, Sicherheitsausrüstungen wie Handschuhe, Stiefel u. a. zu tragen, um Unfälle zu vermeiden.

Für die Lagerbühnen des Sortiments L können ein System wie ein Gerüst oder eine hohe Leiter und manuelle oder elektrische Hubgeräte für die Hauptträger erforderlich sein, besonders, wenn die Struktur mehr als 3 m hoch ist. Die restlichen Sortimente sind einfach von Hand zu heben.

Sie brauchen folgende Werkzeuge zum Installieren der Lagerbühnen: Maßband, Schraubenschlüssel für M10- und M8-Schrauben und einen Schraubenzieher (ein elektrischer Schraubenzieher ist eine große Arbeitserleichterung), Wasserwaage, Hammer, Bohrer und ein Schneidwerkzeug für die Platte (Blattsäge, Stichsäge, Kreissäge…)

Sie finden das gesamte notwendige und von Tecrostar geprüfte Montagewerkzeug in der Rubrik Werkzeug.

Alle Modelle werden in folgenden Schritten installiert:

Vormontage der Struktur auf dem Boden des gewünschten Aufstellortes.

Anheben der Außenstruktur auf die gewünschte Höhe.

Abschluss der Montage der Struktur und des Tragbodens.


Kann ich die Lagerbühne in meiner Wohnung aufstellen? Wird das Bindewerk standhalten?

Ja, das geht. Da die Lagerbühnen aus leichten Stahlprofilen mit einer hohen Dehngrenze gefertigt sind, wiegen sie wenig und die Last pro Pfeiler ist sehr gering. Die einzige Begrenzung ist die Last, die auf der Lagerbühne gelagert werden kann. Diese kann sich anstelle von 200 kg/m² auf 800 kg insgesamt reduzieren. Normalerweise kann eine Wohnung mit Betonbau eine vereinzelte Mindestlast von 200 kg auf einer Fläche von 5x5 cm tragen. Die Lagerbühne T8 wiegt 199 kg und die Lagerbühne T15 356 kg, jeweils verteilt auf 4 Pfeiler. Jede dieser beiden Metalllagerbühnen können Sie in Ihrer Wohnung aufstellen, sofern die zulässige Last auf den Bühnen nicht überschritten wird. Fragen Sie Tecrostar zu derartigen Besonderheiten Ihres Vorhabens


Wie lange dauert der Aufbau?

Sie können die Installation selber mit Hilfe eines Freundes ausführen. Die Lagerbühne wird je nach Produkt einfach in wenigen Stunden installiert.

Lagerbühne TS8: 3 Stunden mit 2 Personen

Lagerbühne TM15: 4 Stunden mit 2 Personen

Lagerbühne TL30: 5 Stunden mit 3 Personen

Die Zeitangaben sind ungefähre Angaben und beziehen sich nur auf die Montage. Dazu kommt die Zeit für die Messung, das Bereitlegen der Teile, Säuberung…


Befestigung der Lagerbühne

Einer der wichtigsten Abschnitte ist die Befestigung der Lagerbühne. Zur größeren Sicherheit und Stabilität empfehlen wir, die Pfeiler mit den mitgelieferten Befestigungen am Boden zu befestigen. Außerdem sollte die Lagerbühne an den anliegenden Wänden befestigt werden, um die Struktur zu stabilisieren. Die Teile zur Befestigung der Struktur an der Wand werden ebenfalls mitgeliefert.

Verankerung der Pfeiler am Boden

Die Verankerung der Pfeiler am Boden verleiht der Struktur Stabilität. Wir empfehlen stets, die Lagerbühnen zu verankern, insbesondere, wenn sie an Orten aufgestellt werden, wo Stöße gegen die Pfeiler möglich sind (fahrende Gabelstapler o. ä.).

Wenn die Lagerbühne in einer Wohnung aufgestellt und an den Wänden befestigt wird, können Sie die /Zubehör/Pfeilerbasis Basispfeilersets erwerben, um die Pfeiler nicht am Boden befestigen zu brauchen.

Befestigung der Struktur an der Wand

Je nach Anzahl der anliegenden Wände an die Lagerbühne stehen unterschiedliche Systeme zur Verbesserung der Sicherheit und Stabilität zur Verfügung.

Legende:

A.      Wandbefestigungen

B.      Versteifung

C.      Z-Versteifung

D.      Treppe (die Treppe verleiht der Struktur Stabilität)

E.      Abstandsversteifung

  1. Zwei Wände und Verankerung am Boden:

1.1  Zwei gegenüber liegende Wände. Man braucht die Struktur nur an der Wand zu verankern.

1.2  Zwei senkrecht zueinander stehende Wände. Man braucht die Struktur nur an der Wand zu verankern.

1.3  Zwei senkrecht zueinander stehende Wände, von denen die eine nicht an der Lagerbühne anliegt. Befestigungen an der Wand und Abstandsversteifung an der entfernten Wand

 

  1. Eine Wand und Verankerung am Boden:

2.1 Befestigung an einer Wand. Es sind zwei Versteifungen nötig.

2.2 Befestigung an einer Wand und eine Treppe parallel zur Wand. Man braucht keine Versteifung.

2.3 Befestigung an einer Wand und eine Innentreppe parallel zur Wand. Man braucht keine Versteifung.

2.4 Befestigung an einer Wand und eine Treppe mit Treppenabsatz. Man benötigt eine Versteifung.

3. Ohne Wände und Verankerung am Boden:

3.1 Ohne Treppe. Man benötigt 4 Versteifungen

3.2 Mit Treppe. Man benötigt 3 Versteifungen.

4. Ohne Wände und ohne Verankerung am Boden:

4.1 Ohne Verankerung am Boden, ohne Wände und ohne Treppe. Man braucht zwei Z-Versteifungen und 4 normale Versteifungen.

4.2 Ohne Verankerung am Boden, ohne Wände und mit Treppe. Man braucht zwei Z-Versteifungen und 3 normale Versteifungen.

5. Drei Wände

Man braucht keine Versteifungssets, muss die Struktur aber an den Wänden befestigen. Es ist wichtig, dass das Bodenholz mit den Wänden abschließt.
Wandverankerungsarten
Je nach Wandtyp sind unterschiedliche Beschläge nötig. Nutzen Sie die für Ihre Wand besten Beschläge (nicht inbegriffen).

M1 – Beton: Schwellenschrauben mit Dübel
M2 – Ziegelstein: Schwellenschrauben mit Dübel
M3 – Hochloch-Ziegelstein:Ankerschrauben- oder bolzen
M4 – Zwischenwand: Hohlraum-Metalldübel
M5 – Holz oder Sperrholz: Es können Holzschrauben benutzt werden


 

*(Diese Schrauben und Dübel sind nicht im Set enthalten.)